Über mich

22. Mai 2016

Als neugieriger Wassermann begleitet mich die Astrologie schon eine ganze Weile. 2003 begann ich mit einer berufsbegleitenden dreijährigen Ausbildung zur psychologischen Astrologin bei Hannelore Traugott an der SFER (Schule für Erwachsene in Salzburg). Fortgeführt wurde die Ausbildung in weiteren Kursen in Psychologie für Astrologen bei der Tryas (Vereinigung von Deutschen und Österreichischen Psychologen und Lehrtherapeuten), sowie eine einjährigen Weiterbildung in der „Archetypenlehre durch Maskentheater“ bei Hannelore Traugott. Da man natürlich nie auslernt, startete ich erst kürzlich mit einer weiteren Ausbildung auf der „Faculty of Astrology in London“.

Bei dem Wort Astrologie gehen die Meinungen oft auseinander. Da gibt es zum einen die vehementen Gegner der Astrologie. Spannend ist, dass sich diese oft wenig bis gar nicht mit der Materie auseinandergesetzt haben, aber offensichtlich eine sehr konkrete Vorstellung haben, was Astrologie kann oder nicht kann. Sehr gewagt, da auch Köpfe wie Paracelsus, G.C.Jung oder Albert Einstein – um nur einige wenige Beispiele zu nennen – in ihren Arbeiten immer wieder die Astrologie erwähnen.

Dann gibt es diejenigen, die Astrologie als Lösung aller ihrer Probleme sehen. Ein Blick in die Sterne und alles wird gut. Schön wäre es, aber auch das ist nicht der richtige Ansatzpunkt. Pauschallösungen kann auch die Astrologie nicht liefern.

Jetzt werden sich viele von Euch fragen, was bringt mir dann eigentlich die Astrologie und warum sollte ich zum Astrologen gehen? Ganz einfach: Wer wissen möchte, wofür die Zeitqualitäten gerade richtig sind, hat mit der Astrologie das richtige Werkzeug gefunden. Astrologie ist kein Glaube und auch keine Religion, es ist die bewusste Arbeit mit Energien von Planetenzyklen. Auf jeden Fall steht fest, dass man sich durch die Hilfe der Astrologie Sackgassen und leere Kilometer sparen wird. Wäre doch ungeschickt, diese Unterstützung nicht in seinem Leben einzubauen.

Was hat mich bewogen einen Astroblog zu starten?

Ich möchte das Thema Astrologie einmal ganz anders und spielerischer vermitteln.

Wo kann man sie überall einbauen und verwenden?

Ich werde Euch nicht mit hoch wissenschaftlichen Texten zuschütten, sondern ich möchte, dass Ihr einfach die Astrologie unkompliziert in Euren Alltag einfließen lässt. Natürlich freue ich mich über alle Kommentare und aktiven Beiträge, damit dieser Blog nicht nur interessant, sondern auch richtig abwechslungsreich wird.

Also viel Spaß beim Umsetzen, Experimentieren und Kennenlernen einer vielseitigen und ganz spannenden Welt.

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply